Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.02.2010

Iran signalisiert Einlenken im Atomstreit

Teheran – Der Iran ist offenbar zum Einlenken im sogenannten Atomstreit bereit. Das Land werde „kein Problem“ damit haben, die Urananreicherung in westlichen Staaten durchführen zu lassen, sagte Präsident Mahmud Ahmadinedschad am Dienstag in einem Interview mit dem staatlichen iranischen Fernsehen. Dies war ein Kompromissvorschlag gewesen, nachdem die Urananreicherung in Frankreich und Russland vorgenommen werden soll. Die westlichen Staaten hatten den Iran zuletzt aufgefordert, bis Ende 2009 den Vorschlag anzunehmen. Der Streit zwischen dem Land am Persischen Golf und der internationalen Staatengemeinschaft dauert schon seit Jahren. Immer wieder wird dem Iran vorgeworfen, unter dem Deckmantel einer zivilen Nutzung der Atomenergie am Bau einer Atombombe zu arbeiten. Der Iran hat diese Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-signalisiert-einlenken-im-atomstreit-6563.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen