Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.06.2011

Iran schickt angeblich weiteren eigenen Satelliten ins All

Teheran – Der Iran hat nach eigenen Angaben am Mittwoch einen weiteren Satelliten ins All geschossen. Wie das iranische Fernsehen berichtet, soll „Rassad-1“ mit einer Trägerrakete erfolgreich ins Weltall gebracht und in 260 Kilometern Höhe ausgesetzt worden sein. In den kommenden zwei Monaten soll er 15 Mal täglich die Erde umkreisen. Ziel sei es, hochauflösende Bilder von der Erde zu machen, hieß es weiter.

Im Februar 2009 hatte der Iran erstmals einen Satelliten ins All geschossen und damit Ängste innerhalb der internationalen Gemeinschaft geschürt. Der Iran wird verdächtigt, mit seinem Atom-Programm die Entwicklung von atomaren Waffen zu verfolgen. Auch die Technologie zum Transport von Satelliten könne nach Ansicht der westlichen Staaten dazu genutzt werden, Atomwaffen abzufeuern. Die iranische Regierung hatte solche Absichten stets zurückgewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-schickt-angeblich-weiteren-eigenen-satelliten-ins-all-21743.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen