Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

02.12.2014

Iran Oberster Gerichtshof bestätigt Todesstrafe für Facebook-Postings

In des Postings soll der Mann den Propheten Mohammed beleidigt haben.

Teheran – Im Iran hat der Oberste Gerichtshof ein Urteil bestätigt, wonach der 30-jährige Soheil Arabi wegen Einträgen auf Facebook gehängt werden soll. In des Postings soll der Mann den Propheten Mohammed beleidigt haben.

Arabis Anwalt sagte der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch, sein Mandant habe im Wesentlichen Postings von anderen Facebook-Nutzern geteilt. Dafür dürfe er im Iran allenfalls zu 74 Peitschenhieben verurteilt werden, nicht aber zum Tode.

Bereits zuvor war Arabi in einem separaten Verfahren wegen derselben Facebook-Postings zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren verurteilt worden, weil er darin „Propaganda gegen den Staat“ betrieben und den Obersten Rechtsgelehrten beleidigt haben soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-oberster-gerichtshof-bestaetigt-todesstrafe-fuer-facebook-postings-75684.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen