Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Iran droht erneut mit Schließung der Straße von Hormus

© AP, dapd

23.01.2012

Ölembargo Iran droht erneut mit Schließung der Straße von Hormus

Als Vergeltung für Ölembargo der Europäischen Union.

Teheran – Zwei iranische Abgeordnete haben als Vergeltung für das Ölembargo der Europäischen Union Warnungen vor einer Schließung der strategisch wichtigen Straße von Hormus bekräftigt. Ein solches Embargo hatten die EU-Außenminister zuvor mit dem Ziel beschlossen, Teheran im Atomstreit zum Einlenken zu bewegen.

Der Abgeordnete Mohammed Ismail Kovsari erklärte am Montag, die Straße werde “definitiv geschlossen, wenn der Verkauf iranischen Öls in irgendeiner Weise behindert wird”. Sei die Meerenge dann einmal geschlossen, würden die USA und ihre Verbündeten sie nicht wieder öffnen können. Washington warnte er dabei vor “militärischen Abenteuern”. Kovsari ist der stellvertretende Vorsitzende des einflussreichen Ausschusses für nationale Sicherheit.

Sein Kollege Heschmatollah Falahipischeh äußerte sich verhaltener. Eine Schließung der Straße von Hormus sei eine zunehmende Möglichkeit, sagte er nach einem Bericht der halbamtlichen Nachrichtenagentur Mehr. “Im Falle einer Bedrohung ist die Schließung der Straße eines der Recht Irans”, erklärte Falahipischeh. Bislang habe Teheran von diesem Privileg keinen Gebrauch gemacht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-droht-erneut-mit-schliesung-der-strase-von-hormus-35780.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen