Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Iran Ausbau von Atomprogramm vorgeworfen

© AP, dapd

24.02.2012

IAEA Iran Ausbau von Atomprogramm vorgeworfen

Behörde äußert sich über „mögliche militärische Dimensionen“ besorgt.

Wien – Die internationale Atomenergiebehörde IAEA hat dem Iran eine rapide Erhöhung seiner Produktion von höher angereichertem Uran in den vergangenen vier Monaten vorgeworfen. Die IAEA hege weiterhin „ernsthafte Sorgen bezüglich der möglichen militärischen Dimensionen des iranischen Atomprogramms“, hieß es in einem vertraulichen Bericht, der am Freitag der Nachrichtenagentur AP vorlag. Außerdem fehle der Atomenergiebehörde auch eine glaubhafte Erklärung Teherans für verschwundenes Uranmetall. Diplomaten zufolge reicht die fehlende Menge, um Experimente zur Bestückung einer Atomrakete durchzuführen.

In dem Bericht hieß es auch, dass zwei IAEA-Missionen in Teheran innerhalb von weniger als einem Monat nichts an der Haltung des Irans geändert hätten. Dieser weigert sich, mit der Atomenergiebehörde zusammenzuarbeiten, während die IAEA dem Verdacht nachgeht, Teheran arbeite heimlich an einem Atomwaffenprogramm.

Teheran hat betont, dass sein Atomprogramm lediglich zivilen Zwecken diene. Der neue IAEA-Bericht kommt inmitten neuer Spannungen wegen der Weigerung des Irans, seine Atomaktivitäten zurückzufahren. Auf eine Serie von Sanktionen unter anderen der USA und EU hatte Teheran reagiert, indem es ein Ölembargo gegen Großbritannien und Frankreich verhängte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-ausbau-von-atomprogramm-vorgeworfen-42177.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen