Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Militärschlags-Ankündigung birgt Risiken

© dapd

05.02.2012

Iran Militärschlags-Ankündigung birgt Risiken

Massive Risiken nicht zuletzt für Israel.

Berlin – Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin hält nichts von Diskussionen über eine mögliche Militärintervention gegen den Iran. In einer Region, die von extremen Spannungen in den Nachbarstaaten geprägt sei, berge dies massive Risiken, nicht zuletzt für Israel, sagte Trittin am Sonntag. Eine solche Debatte konterkariere auch die jüngst von den USA und Europa für den Sommer beschlossenen Sanktionen.

Der Westen wirft dem Iran vor, die Entwicklung von Atomwaffen voranzutreiben. Teheran bestreitet das. Vor einigen Tagen hatte die EU einen Boykott iranischer Ölprodukte vereinbart, um das Land zum Einlenken im Atomstreit zu bewegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-ankuendigung-eines-militaerschlags-birgt-risiken-38160.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen