Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.12.2011

Prozess Inzest-Prozess: Gericht lässt Vergewaltigungsvorwurf fallen

Nürnberg – Im Inzest-Prozess um die jahrzehntelange Vergewaltigung einer Frau durch ihren Vater hat das Landgericht Nürnberg-Fürth den Vergewaltigungsvorwurf fallen gelassen. Die Richter waren der Überzeugung, dass es sich um einvernehmlichen Geschlechtsverkehr gehandelt habe.

Da es sich auch dabei um eine Straftat handelt, verurteilte das Gericht den 69-Jährigen wegen Beischlaf unter Verwandten sowie Nötigung zu zwei Jahren und acht Monaten Haft. Die Anklage hatte 14 Jahre Haft und eine anschließende Sicherheitsverwahrung gefordert. Die Verteidigung hingegen stellte die Aussagen der der Tochter in Frage und hielt diese für unglaubwürdig. Dem schloss sich das Gericht in seinem Strafmaß an.

Die heute 46-jahre alte Tochter hatte von ihrem Vater drei behinderte Söhne bekommen, von denen bereits zwei als Kleinkinder starben. Im Prozessverlauf wurde deutlich , dass die Mutter von den sexuellen Übergriffen von Anfang an gewusst, ihr jedoch nicht geholfen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/inzest-prozess-gericht-laesst-vergewaltigungsvorwurf-fallen-31782.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen