Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.06.2010

Investor Berggruen zeigt sich zuversichtlich im Ringen um Karstadt

Essen – Im Ringen um Mietsenkungen für die angeschlagene Warenhauskette Karstadt hat sich der neue Eigentümer, Nicolas Berggruen, optimistisch gezeigt. „Ich bin zuversichtlich“, sagte Berggruen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ mit Blick auf die Gespräche mit den Vermietern.

Auf die Frage, ob die Beschäftigten damit rechnen müssen, dass sein Einstieg bei Karstadt doch noch scheitert, antwortete Berggruen kurz und knapp mit „Nein“. Er habe damit gerechnet, dass die Verhandlungen mit den Vermietern derart schwierig werden würden. „Die Lage war und ist immer ernst“, erklärte Berggruen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi appellierte unterdessen an das Vermieterkonsortium Highstreet. „Marktübliche Mieten sind existenziell für die Zukunft von Karstadt“, betonte Verdi-Sprecherin Cornelia Haß gegenüber der Zeitung. „Wir appellieren an Highstreet, sich auch im eigenen Interesse in diese Richtung zu bewegen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/investor-berggruen-zeigt-sich-zuversichtlich-im-ringen-um-karstadt-11160.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen