Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Investigative Journalistin tot aufgefunden

© AP, dapd

29.04.2012

Mexiko Investigative Journalistin tot aufgefunden

Behörden gehen von Mord aus – Reporterin hatte über Drogenkriminalität berichten.

Veracruz – Im mexikanischen Staat Veracruz ist die Leiche einer investigativen Journalistin entdeckt worden. Die Reporterin des Nachrichtenmagazins „Proceso“ wurde am Samstag tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Behörden gehen davon aus, dass die Frau getötet wurde. Die Journalistin hatte in der Vergangenheit immer wieder über die Drogenkriminalität in der Region berichtet.

Die Staatsanwaltschaft des Staates Veracruz teilte mit, der Leichnam von Regina Martínez sei im Badezimmer ihres Hauses in der Stadt Xalapa entdeckt worden. Er habe Zeichen schwerer „Schläge ins Gesicht und gegen den Körper“ aufgewiesen, hieß es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Offenbar sei sie erdrosselt worden.

Auseinandersetzungen zwischen Drogenkartellen

Martínez war die Korrespondentin von „Proceso“, einem der ältesten und angesehensten Nachrichtenmagazinen in Mexiko, in Xalapa. Die Behörden nannten zunächst kein mögliches Motiv für die Tat. Allerdings hatte die Reporterin immer wieder über den Drogenhandel und die Gewalt im Staat Veracruz berichtet.

Zuletzt hatten sich Anhänger des mächtigen Kartells Los Zetas heftige Auseinandersetzungen mit Angehörigen des Kartells Jalisco Nueva Generación geliefert, das wiederum dem Sinaloa-Kartell nahestehen soll. Im vergangenen Jahr wurden in Veracruz mindestens drei Journalisten tot aufgefunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/investigative-journalistin-tot-aufgefunden-53137.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen