Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

Interview Müntefering wirft Lafontaine Verrat vor

Berlin – Der scheidende SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hat Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine Verrat vorgeworfen und ihn für die schlechten Wahlergebnisse der SPD verantwortlich gemacht. „Er hat die Partei verlassen, dann verraten und anschließend ganz gezielt gegen uns organisiert“, so Müntefering im Interview mit der „Zeit“. Dadurch habe Lafontaine die linke Mitte in Deutschland „aus niederen persönlichen Motiven“ heraus beschädigt. So hätte die Linke nach Meinung von Müntefering ohne entsprechende Organisation durch den ehemaligen SPD-Vorsitzenden Lafontaine keine Chance in den alten Bundesländern gehabt. Die schnelle Bereitschaft von Teilen der SPD zu einem Bündnis mit der Linken erachte Müntefering als „armselig“, schließe das bei der kommenden Bundestagswahl im Jahr 2013 aber nicht komplett aus. „Die Kinder und Enkelkinder der SED müssen in der Demokratie ankommen können. Man kann und darf ihnen die Hand entgegen strecken“. Zum Bundesparteitag der SPD im November wird Müntefering das Amt des Parteichefs niederlegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/interview-muentefering-wirft-lafontaine-verrat-vor-2528.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen