Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Günter Grass

© Das blaue Sofa / Club Bertelsmann, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

04.09.2013

Interview Günter Grass hält nichts von sozialen Netzwerken

„Wenn jemand 500 Freunde hat, dann hat er keinen.“

Berlin – Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass hält nichts von Facebook und anderen sozialen Netzwerken im Internet. Er wundere sich darüber, dass sich nach den Erkenntnissen aus der NSA-Affäre nicht Millionen Menschen von sozialen Netzwerken distanzierten, sagte der 85-Jährige in einem Interview mit „Louisiana Channel“ und „Cicero Online„.

„Die Vorstellung, dauernd erreichbar zu sein, und wie ich mittlerweile weiß, dauernd überwacht zu werden, ist eine grauenhafte Vorstellung“, sagte Grass. Deshalb verzichte er auf ein Handy und habe in seiner Werkstatt auch keinen Computer.

Wenn er mit seinen Kindern oder Enkelkindern über Facebook spreche, versuche er, ihnen seine Meinung zu erklären. Die direkte Begegnung, auch mit einem Buch, könne durch Virtuelles nicht ersetzt werden. „Wenn jemand 500 Freunde hat, dann hat er keinen.“

Literatur lasse sich als Arbeitsvorgang nicht beschleunigen. „Wer es macht, macht es auf Kosten der Qualität“, sagt Günter Grass. Seine Manuskripte schreibe er noch per Hand. „Hinterher tippe ich sie in meine alte Olivetti-Reiseschreibmaschine“, ergänzte der Schriftsteller.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/interview-guenter-grass-haelt-nichts-von-sozialen-netzwerken-65453.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen