Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.12.2010

Internetseite von Wikileaks in die Schweiz “umgezogen”

Zürich – Die Internetseite der von Julian Assange gegründeten Enthüllungsplattform Wikileaks ist nach ihrer Abschaltung in den USA in die Schweiz „umgezogen“. Nach mehr als sechsstündigem Ausfall ist die Seite nun unter der Adresse „wikileaks.ch“ wieder erreichbar. Der US-amerikanische Domain-Name-Provider EveryDNS hatte am Donnerstag erklärt, dass die Bearbeitung von Anfragen für die Website eingestellt worden sei. Grund dafür seien die wiederholten Denial-of-Service-Angriffe auf die Seite gewesen. Zuvor hatte bereits der Online-Händler Amazon mitgeteilt, die Seite von Wikileaks nicht mehr auf seinen Servern zu hosten.

Wikileaks hatte Anfang der Woche rund 250.000 Geheimdokumente aus dem US-Außenministerium veröffentlicht und damit für weltweite Aufregung gesorgt. Die Enthüllungsplattform hatte bereits in den vergangenen Monaten mit Geheimdokumenten zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak international Aufsehen erregt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internetseite-von-wikileaks-in-die-schweiz-umgezogen-17638.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen