Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.06.2010

Internetgerüchte erklären Russell Crowe fälschlicherweise für tot

Los Angeles – Der US-Schauspieler Russell Crowe muss sich derzeit gegen besonders seltsame Gerüchte durchsetzen. Im Internet war der 46-Jährige für tot erklärt worden. Verschiedene Blogs und Webseiten hatten berichtet, dass der „Gladiator“-Darsteller bei Dreharbeiten im österreichischen Kitzbühel von einem Berg gestürzt sei.

Ein Sprecher des Schauspielers hat den Gerüchten nun explizit eine Absage erteilt. Crowe gehe es gut, die Berichte seien „nicht wahr“, so der Sprecher. Wie die Gerüchte entstanden, ist unklar. Der aktuelle Vorfall ist nicht der erste, in dem ein Star fälschlicherweise für tot erklärt wurde. Auch über den Tod der Schauspieler George Clooney und Natalie Portman sowie der Sängerin Britney Spears war im Internet bereits spekuliert worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internetgeruechte-erklaeren-russell-crowe-faelschlicherweise-fuer-tot-10764.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen