Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Internet-Tourismusportal gestartet

© dapd

08.03.2012

Lufthansa Internet-Tourismusportal gestartet

Lufthansa will Privatreisende zurückgewinnen.

Berlin – Die Deutsche Lufthansa will Privatreisende zurückgewinnen. Sie startete am Donnerstag auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin ein Internet-Tourismusportal, mit dem Komplettreisen in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Thomas Cook gebucht werden können. Jens Bischof, Mitglied des Passagevorstands der Fluggesellschaft, sprach von einem „Comeback im Privatreiseverkehr“ und einem „Rundum-Sorglos-Paket“.

Lufthansa wendet sich damit wieder Zielgruppen zu, die sie in jüngster Zeit eher Wettbewerbern überlassen hatte. Die Airline ist auch seit drei Jahren erstmals wieder auf der ITB vertreten. Dass sie die Geschäftsreisenden gleichermaßen im Blick hat, unterstrich Bischof mit der Weltpremiere eines neuen Business-Class-Sitzes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internet-tourismusportal-gestartet-44705.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Skandal Kinderschutzbund kritisiert Steuerpläne der Bundesregierung

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) befürchtet ein noch schnelleres Auseinanderdriften der Schere zwischen Arm und Reich, sollte die vom Bundeskabinett ...

Weitere Schlagzeilen