Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

Internet-Experten kritisieren Sperrpläne der EU-Kommission

Stuttgart – Der Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur hat die Aufforderung der EU-Kommission an alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Internetseiten mit pornographischen Inhalten zu sperren, scharf kritisiert. Solche Sperren seien gefährlicher „Pseudo-Aktionismus“ und „kontraproduktiv“, sagte der Sprecher der Organisation.

Besser sei der von der neuen Bundesregierung eingeschlagene Weg, Seiten mit einschlägigen Inhalten zu vernichten. Technisch sei dies ohne Probleme möglich. Noch wichtiger sei es jedoch, die Täter strafrechtlich zu verfolgen. Dies geschehe jedoch viel zu selten, weil es national zu viele bürokratische Hemmnisse gebe und die internationale Zusammenarbeit unzureichend sei. Die Organisation hatte im vergangenen Jahr über 130.000 Unterschriften gegen den Gesetzentwurf der damaligen Bundesregierung zur Sperrung kinderpornografischer Websites gesammelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internet-experten-kritisieren-sperrplaene-der-eu-kommission-8940.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen