Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.03.2010

Internet Domain “dotcom” feiert 25. Geburtstag

Mountain View – Die Internet Domain „dotcom“ feiert heute ihren 25. Geburtstag. Am 15. März 1985 ist die Computerfirma „Symbolics“ zum ersten Kunden von „dotcom“-Domain geworden. Im gesamten Jahr 1985 kamen lediglich sechs „dotcom“-Seiten hinzu, während heutzutage über 100.000 Internetseiten pro Tag registriert werden. Insgesamt gibt es zur Zeit rund 86 Millionen aktive „dotcom“-Websites. Etwa 113 Millionen Internetseiten waren innerhalb der letzten 25 Jahre erschienen oder verschwunden. Heutzutage suchen Internetnutzer die „dotcom“-Domains auf, um einzukaufen, zur Unterhaltung, Information und um Netzwerken beizutreten. „Niemand konnte sich vor 25 Jahren vorstellen, wie wichtig das Internet heutzutage werden wird und was für Geschäfte auf dieser Basis aufgebaut werden können“, sagte Mark McLaughlin, CEO des „dotcom“-Betreibers Verisign.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internet-domain-dotcom-feiert-25-geburtstag-8318.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen