Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Kartellstreit beendet

© AP, dapd

10.02.2012

Intel Kartellstreit beendet

Verfahren gegen Chiphersteller endgültig eingestellt.

Santa Clara/USA – Gegen eine Zahlung von 6,5 Millionen Dollar (4,9 Millionen Euro) stellt die New Yorker Staatsanwaltschaft ein Kartellrechtsverfahren gegen Chiphersteller Intel endgültig ein. Mit der Vereinbarung räume Intel keinesfalls irgendeinen Rechtsverstoß oder Fehlverhalten ein, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Auch verpflichte die Einigung Intel nicht zu einer Änderung seiner Geschäftspraxis, hieß es.

In einer 2009 eingereichten Klage warf die Staatsanwaltschaft dem Chipproduzenten vor, seine marktbeherrschende Stellung unrechtmäßig ausgenutzt zu haben. Im vergangenen Jahr verwarf ein mit dem Fall befasster Bundesrichter allerdings einige der Anklagepunkte. Schließlich wurde die für diesen Monat geplante Verhandlung ganz abgesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/intel-kartellstreit-beendet-39173.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen