Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aydan Özoğuz 2015 SPD

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

18.07.2016

Integrationsbeauftragte Özoguz Mit der Türkei im Gespräch bleiben

„Was wir auf gar keinen Fall tun dürfen, ist selber emotional zu werden.“

Berlin – Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat die Türkei aufgefordert, bei der Aufarbeitung des Putschversuch alle rechtsstaatlichen Grundsätze zu beachten.

Özoguz sagte am Montag im rbb-Inforadio, derzeit sehe es so aus, als ginge es Staatspräsident Erdogan darum, schnell diejenigen festzunehmen, die man ohnehin im Visier hatte. Dennoch wäre es falsch, jetzt alle Gespräche mit der Türkei zu einem EU-Beitritt abzubrechen.

„Was wir auf gar keinen Fall tun dürfen, ist selber emotional zu werden und (…) zu sagen: Jetzt gar keine Gespräche mehr. (…) Es wäre gut, wenn Deutschland gerade eben mit seiner besonderen Stellung Ruhe bewahrt und deutlich macht: Wir müssen weiter reden, wir müssen mahnen und dafür sorgen (…), dass Rechtsstaatlichkeit seine hohe, hohe Stellung auch bewahrt.“

Man dürfe die Menschen in der Türkei nicht alleine lassen, betonte die SPD-Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/integrationsbeauftragte-oezoguz-mit-der-tuerkei-im-gespraech-bleiben-94523.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen