Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Instagram

© über dts Nachrichtenagentur

09.09.2013

Instagram Fotodienst ab 2014 nicht mehr werbefrei

Man wolle auf lange Sicht Geld verdienen.

Menlo Park – Die Facebook-Tochter Instagram, eine kostenlose Foto-Sharing-App, soll ab dem nächsten Jahr nicht mehr werbefrei sein. Man wolle auf lange Sicht Geld verdienen und deshalb innerhalb des nächsten Jahres mit dem Verkauf und Schalten von Anzeigen starten, so Instagram-Geschäftsführerin Emily White zum „Wall Street Journal“.

Bislang habe der Smartphone-Dienst noch keinen Cent Gewinn erwirtschaftet. Die größte Herausforderung sei laut White nun, die Werbung so zu integrieren, dass der „Coolness-Faktor“ von Instagram nicht verloren gehe.

Mit Instagram können Nutzer eigene Fotos beispielsweise mit Filtern unterlegen und auf sozialen Netzwerken teilen. Das Unternehmen wurde 2012 von Facebook für eine Milliarde US-Dollar aufgekauft und soll mittlerweile mehr als 150 Millionen Nutzer haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/instagram-fotodienst-ab-2014-nicht-mehr-werbefrei-65622.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen