Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Insolvenzverwalter pocht auf KfW-Kredit

© dapd

12.03.2012

Schlecker Insolvenzverwalter pocht auf KfW-Kredit

„Das wäre für alle Beteiligten absolut sinnvoll“.

Ehingen – Ungeachtet einer Absage des Bundeswirtschaftsministeriums hat Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz rasche staatliche Hilfe für den zahlungsunfähigen Drogerie-Riesen angemahnt. „Ich wünsche mir, dass die Politik einen KfW-Kredit für eine Transfergesellschaft bereitstellt, das wäre für alle Beteiligten absolut sinnvoll“, sagte Geiwitz der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagausgabe).

Laut Geiwitz benötigt Schlecker etwa 75 Millionen Euro zur Einrichtung einer Transfergesellschaft. Gelinge dies nicht bis Ende des Monats, würden die gekündigten knapp 12.000 Mitarbeiter dann arbeitslos.

Das von Philipp Rösler (FDP) geführte Bundeswirtschaftsministerium hatte einen Kredit der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau am Wochenende abgelehnt. Solche Darlehen würden nur an Kleinunternehmen oder Mittelständler ausgereicht, hieß es.

Schlecker hatte Ende Januar Insolvenz angemeldet. Um das Unternehmen zu retten, werden rund 2.400 der derzeit 5.400 deutschen Filialen geschlossen. Schlecker hatte im Jahr 1975 seinen ersten Drogeriemarkt eröffnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/insolvenzverwalter-pocht-auf-kfw-kredit-45441.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen