Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

27.10.2015

Insel-Streit USA schicken Kriegsschiff ins Südchinesische Meer

Pekings Reaktion folgte prompt.

Washington/Peking – Die USA haben als Reaktion auf die Gebietsansprüche Chinas im Südchinesischen Meer offenbar ein Kriegsschiff in das Gewässer entsandt. Der Zerstörer „USS Lassen“ habe am Dienstagmorgen das Gebiet erreicht und sei durch die Zwölf-Meilen-Zone um die Inseln gefahren, wie der Fernsehsender CNN unter Berufung auf einen hochrangigen US-Militärvertreter berichtet.

Pekings Reaktion folgte prompt: „Wenn der Bericht zutreffen sollte, fordern wir die USA auf, zweimal nachzudenken, bevor sie etwas unternehmen“, so Chinas Außenminister Wang Yi. Die Vereinigten Staaten sollten „nicht unbesonnen handeln und viel Lärm um Nichts machen“.

Um die betreffenden Spratly-Inseln gibt es seit Jahren Streit: Neben China erheben auch Malaysia, die Philippinen, Brunei, Vietnam und Taiwan Anspruch auf die Inseln und die rohstoffreichen Gewässer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/insel-streit-usa-schicken-kriegsschiff-ins-suedchinesische-meer-90130.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen