Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gründungsparteitag der "Alternative für Deutschland"

© über dts Nachrichtenagentur

21.07.2015

Insa-Chef Chancen für AfD sinken durch neue Lucke-Partei weiter

Alfa und AfD würden in vergleichbaren Wählermilieus um Stimmen werben.

Berlin – Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Insa, Herman Binkert, sieht die Wahlchancen für die AfD nach der Gründung der „Allianz für Fortschritt und Aufbruch“ (Alfa) des früheren AfD-Chefs Bernd Lucke weiter sinken.

„Es gibt eine ausreichende Wählerschaft für eine liberal-konservative Partei rechts von der Union“, sagte Binkert dem „Handelsblatt“. „Ich halte es aber für sehr unwahrscheinlich, dass beide Parteien, AfD und Alfa, jeweils über fünf Prozent kommen.“

Alfa und AfD würden in vergleichbaren Wählermilieus um Stimmen werben, sagte Binkert weiter. „Fast jeder zweite potenzielle Wähler von Alfa und AfD könnte es sich auch vorstellen, die jeweils andere Partei zu wählen.“ Die AfD habe allenfalls den Vorteil, dass sie bekannter sei und die Wähler ein „klares Profil“ mit ihr verbänden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/insa-chef-chancen-fuer-afd-sinken-durch-neue-lucke-partei-weiter-86391.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen