Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.04.2010

Innerdeutscher Flugverkehr verzeichnet Rückgang von 4,6 Prozent

Wiesbaden – Die Passagierzahlen im innerdeutschen Flugverkehr haben im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr um 4,6 Prozent abgenommen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, musste die Flugbranche in Deutschland damit nach dem Geschäftsjahr 2001 den bisher zweitgrößten Rückgang hinnehmen.

Gegen den Trend konnte der Flughafen Sylt seine Fluggastzahl in Verbindung mit deutschen Flughäfen um 16,2 Prozent auf 147.000 Passagiere steigern. Sylt positionierte sich damit, gemessen an den Fluggastzahlen, im innerdeutschen Verkehr auf Platz 22 der Flughäfen. Auch andere Flughäfen folgten mit Zunahmen im innerdeutschen Verkehr nicht der Gesamtentwicklung. Zu dieser Gruppe gehörten unter anderem die Flughäfen Berlin-Schönefeld, Hahn und Niederrhein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/innerdeutscher-flugverkehr-verzeichnet-rueckgang-von-46-prozent-9325.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Weitere Schlagzeilen