Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Innenminister gibt Kulturpreis-Preisträger bekannt

© dapd

21.02.2012

Schlesien 2012 Innenminister gibt Kulturpreis-Preisträger bekannt

Einen Sonderpreis erhält die Künstlergruppe RAR.

Hannover – Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat am Dienstag die Preisträger des Kulturpreis Schlesien 2012 bekanntgegeben. Die Filmautorin, Regisseurin und Kamerafrau Ute Badura sowie der Kunsthistoriker und stellvertretende Direktor des Instituts für Kunstgeschichte an der Universität Breslau, Piotr Oszczanowski, wurden von einer unabhängigen Jury aus Deutschland und Polen unter Vorsitz des niedersächsischen Innenministers ausgewählt.

Einen Sonderpreis erhält die Künstlergruppe RAR. Die 2003 gegründete Vereinigung aus deutschen und polnischen Künstlern betreibt einen sogenannten Dialog mit dem Pinsel. Der Kulturpreis Schlesien 2012 wird am 15. September in Polen verliehen.

Vergeben wird der Preis seit 1977. Die beiden Hauptpreise sind mit je 4.000 Euro und der Sonderpreis mit 3.000 Euro dotiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/innenminister-gibt-kulturpreis-preistraeger-bekannt-41391.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen