Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

01.09.2010

Innenminister de Maizière begrüßt Beibehaltung des HDJ-Verbots

Berlin – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, die Revision des Vereins „Heimattreue Deutsche Jugend“ (HDJ) gegen das Verbot zurück zu weisen, begrüßt. „Das Bundesverwaltungsgericht hat uns heute vollumfänglich bestätigt, dass wir mit dem Verbot der HDJ den verfassungsfeindlichen und antidemokratischen Umtrieben dieses Vereins zu Recht ein Ende gesetzt haben“, so de Maizière.

Die HDJ war am 31. März 2009 vom damaligen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) verboten worden. Als bundesweit organisierter Jugendverband verbreitete die HDJ rassistisches und nationalsozialistisches Gedankengut. „Ausländer“ und „Juden“ wurden als Bedrohung für „das deutsche Volk“ dargestellt. Das Bundesverwaltungsgericht hat am Mittwoch die Rechtmäßigkeit des Verbots bestätigt. Laut Gericht seien die Ziele der HDJ verfassungsfeindlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/innenminister-de-maiziere-begruesst-beibehaltung-des-hdj-verbots-14117.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen