Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.01.2010

Ingenieurlücke halbiert sich auf 24.000

Düsseldorf – Infolge der Wirtschaftsflaute hat sich die Ingenieurlücke in Deutschland 2009 mehr als halbiert. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ meldet, fehlten zum Jahresende nach einer Erhebung des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) 24100 Fachkräfte. Das sind 58 Prozent weniger als vor zwölf Monaten. Ende Dezember standen demnach 49200 offenen Stellen lediglich 27100 Arbeitslose gegenüber. VDI-Hauptgeschäftsführer Willi Fuchs sagte dem „Focus“, der größte Mangel herrsche im Maschinen- und Fahrzeugbau, wo mehr als 11000 Arbeitskräfte fehlten. Das Problem des Fachkräftemangels sei nicht gelöst: „Die Altersstruktur führt dazu, dass die Lücke eher wächst. Denn seit 2005 ist die Zahl der älteren Ingenieure über 50 Jahre stets größer als die der Jüngeren unter 35.“ Aktuell betrage das Verhältnis 171000 Ältere zu 152000 Jüngeren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ingenieurluecke-halbiert-sich-auf-24-000-6236.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen