Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlplakate vor Landtagswahl in Brandenburg

© über dts Nachrichtenagentur

22.08.2019

Infratest SPD und AfD in Brandenburg gleichauf – Grüne stürzen ab

Vernachlässigt sehen die Brandenburger die Interessen der Menschen auf dem Land.

Potsdam – Anderthalb Wochen vor der Landtagswahl in Brandenburg legt die SPD in der ARD-Vorwahlumfrage deutlich zu und ist gleichauf mit der AfD, die Grünen verlieren deutlich.

Laut der Erhebung von Infratest, die am Donnerstag in den ARD-Tagesthemen veröffentlicht wird, kommen die Sozialdemokraten in Brandenburg nun auf 22 Prozent, vier Prozentpunkte mehr im Vergleich zur letzten Umfrage Anfang Juni. Die AfD kommt auf denselben Wert, legt aber nur einen Prozentpunkt zu.

Die CDU käme demnach auf 18 Prozent (+1 Prozent). Die Linke liegt bei 15 Prozent (+1 Prozent). Großer Verlierer in Brandenburg sind hingegen die Grünen, die fünf Prozentpunkte im Vergleich zur Juni-Umfrage nachlassen und nur noch auf zwölf Prozent kommen. Die BVB/Freie Wähler erreichen unverändert 4 Prozent, die FDP liegt weiter bei 5 Prozent.

Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.002 Wahlberechtigte in Brandenburg befragt.

Weitere Ergebnisse der Umfrage: Aktuell sind nur noch 44 Prozent der Brandenburger mit der Arbeit der Landesregierung aus SPD und Linken zufrieden bzw. sehr zufrieden (-16 Prozentpunkte im Vgl. zu September 2014), 54 Prozent sind aktuell weniger bzw. gar nicht zufrieden (+17). 30 Prozent der Befragten wollen, dass die SPD weiterhin die Regierung führt (-26 Punkte im Vgl. zu September 2014). 59 Prozent der Befragten wollen, dass eine andere Partei die Regierung führt (+22).

Mit der politischen Arbeit des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) sind aktuell 51 Prozent der Befragten zufrieden bzw. sehr zufrieden (-4 Prozentpunkte im Vgl. zu April 2019). Für Woidke ist dies der niedrigste Zufriedenheitswert der laufenden Legislaturperiode. Vor der Landtagswahl 2014 waren mit seiner Arbeit noch 70 Prozent der Befragten zufrieden bzw. sehr zufrieden. Aktuell sind 36 Prozent der Befragten mit seiner politischen Arbeit weniger bzw. gar nicht zufrieden.

Mit der Arbeit des CDU-Spitzenkandidaten Ingo Senftleben sind 23 Prozent der Befragten in Brandenburg zufrieden bzw. sehr zufrieden (-2 Punkte im Vgl. zu April 2019). 52 Prozent kennen ihn nicht oder können sich keine Meinung über ihn bilden.

Mit der Arbeit von Kathrin Dannenberg (Linke) sind 17 Prozent zufrieden bzw. sehr zufrieden (+2). 67 Prozent kennen sie nicht oder können sich keine Meinung über sie bilden.

Mit der Arbeit von Andreas Kalbitz (AfD) sind 15 Prozent zufrieden bzw. sehr zufrieden (+4). 60 Prozent kennen ihn nicht oder können sich keine Meinung über ihn bilden.

Mit der Arbeit von Ursula Nonnemacher (Grüne) sind 13 Prozent zufrieden bzw. sehr zufrieden (-3). 68 Prozent kennen sie nicht oder können sich kein Urteil über sie bilden.

Die Interessen der Ostdeutschen zu vertreten, trauen die Brandenburger am ehesten der Linken zu. 21 Prozent der Befragten sind der Meinung, sie kümmere sich am meisten darum. Die SPD kommt bei dieser Frage auf 14 Prozent, die AfD auf 13 Prozent. 5 Prozent der Befragten sind der Ansicht, die CDU kümmere sich am meisten um die Interessen der Ostdeutschen, 2 Prozent meinen, die Grünen täten das und 1 Prozent die FDP. Eine relative Mehrheit von 40 Prozent antwortete auf diese Frage indes mit „keine Partei“ oder „weiß nicht“.

Vernachlässigt sehen die Brandenburger die Interessen der Menschen auf dem Land. Mehr als drei Viertel der Befragten (78 Prozent) sind der Meinung, auf sie werde zu wenig Rücksicht genommen. 17 Prozent sind der Ansicht, auf die Interessen der Menschen auf dem Land werde angemessen Rücksicht genommen.

Dahingegen meint nur rund ein Drittel (31 Prozent), die Politik nehme zu wenig Rücksicht auf die Interessen der Menschen in der Stadt. 44 Prozent sind der Ansicht, die Interessen der Stadt-Bevölkerung würden angemessen berücksichtigt. 16 Prozent meinen, auf sie werde zu viel Rücksicht genommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/infratest-spd-und-afd-in-brandenburg-gleichauf-gruene-stuerzen-ab-115820.html

Weitere Meldungen

Zeitungen und Zeitschriften an einem Kiosk

© über dts Nachrichtenagentur

Stamp Medien sollten Herkunft bei jedem Delikt nennen

Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) hat nach den Debatten um Räumungen des Düsseldorfer Rheinbades angeregt, dass Medien ...

Verteidigungsministerium

© über dts Nachrichtenagentur

Suder Rolle in Berateraffäre für Digitalrat-Mitglieder „kein Thema“

Die ehemalige Verteidigungsstaatssekretärin Katrin Suder hat hervorgehoben, dass trotz einer möglichen Aussage im Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre ...

Auspuff

© über dts Nachrichtenagentur

Diesel-Umrüstung Rufe nach voller Kostenübernahme durch Autobauer

Grüne und FDP fordern von Volkswagen und anderen Autoherstellern, die Kosten für die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselfahrzeugen komplett zu übernehmen. ...

Giffey „Jammern bringt uns nicht weiter“

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat auf einer Tour durch den Osten Deutschlands einen Appell an die Gesellschaft gerichtet. "Der Stolz ...

SPD Scholz prüft Verbot von Negativzinsen für Sparer

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will prüfen, ob es ein staatliches Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer geben kann. "Das Bundesfinanzministerium ...

CDU Wirtschaftsrat warnt Union vor Koalitionen mit Linkspartei

Der Wirtschaftsrat der CDU hat vor einer möglichen Koalition mit der Linkspartei in den Bundesländern gewarnt. "30 Jahre nach Fall der Mauer und dem Sturz ...

Sozialer Wohnungsbau Mieterbund will Verdoppelung der Förderung

Ein Bündnis aus Mieterbund, Caritas und Gewerkschaften fordert in einem "Akutplan sozialer Wohnungsbau", die Förderung für den sozialen Wohnungsbau zu ...

Keine Zusammenarbeit Chef der Senioren-Union kritisiert Junge Union

Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulff, hat der Jungen Union vorgeworfen, das Interesse an einer Zusammenarbeit verloren zu haben. Schon im ...

Kandidatur für SPD-Vorsitz Lauterbach will Aufklärung von Scholz

Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) gerät wegen der Umstände seiner Kandidatur zum neuen SPD-Chef parteiintern in die Kritik. Karl ...

SPD Arbeitsminister verteidigt Verzicht auf komplette Soli-Abschaffung

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat den Verzicht auf eine Komplett-Abschaffung des Solidaritätszuschlags verteidigt. "Weil wir auf ...

Beschluss Kabinett bringt Teilabschaffung des Soli auf den Weg

Die Bundesregierung hat die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für den Großteil der Bundesbürger auf den Weg gebracht. Das Kabinett fasste am ...

Altmaier Mittelstand „Geheimwaffe Deutschlands“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat eine Strategie für den Mittelstand erarbeitet. "Der Mittelstand ist in den Augen des Auslands die ...

SPD-Vorsitz Hamburger SPD unterstützt Scholz und Geywitz

Die Hamburger SPD unterstützt die Kandidatur von Bundesfinanzminister Olaf Scholz und der Brandenburger Landtagsabgeordneten Klara Geywitz für den ...

Hofreiter Grüne werden im Osten hart angegriffen

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat trotz steigender Zustimmungswerte auch eine hohe Aggressivität gegen seine Partei im Wahlkampf in Ostdeutschland ...

Sachsen-Anhalt Neues Betreuungsmodell setzt Kitas unter Druck

Eine als Entlastung der Eltern gedachte Neuregelung bei der Kinderbetreuung setzt Krippen, Kindergärten und Schulhorte in Sachsen-Anhalt unter Druck. Das ...

Hofreiter Regierung darf „Ruf nach CO2-Preis“ nicht ignorieren

Einen Monat, bevor die Große Koalition ein Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz vorlegen will, bekräftigen die Grünen die Notwendigkeit eines CO2-Preises. ...

Verkehrswende Grünen-Fraktionschef wirft Scheuer „Chaos“ vor

Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, hat die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geplante Öffnung von städtischen ...

SPD Thierse warnt Ostdeutsche vor Wahl von AfD

Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat die Ostdeutschen vor den Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen eindringlich ...

Solidaritätszuschlag Rufe aus CSU nach Komplett-Abschaffung werden laut

Kurz vor dem für diesen Mittwoch geplanten Kabinettsbeschluss zum Soli-Abbau werden aus der CSU Rufe nach einer vollständigen Abschaffung der Abgabe laut. ...

Klimawandel Bundesregierung fürchtet Schlechtreden des Fliegens

Vor der ersten Nationalen Luftfahrtkonferenz am Mittwoch in Leipzig warnen Vertreter der Bundesregierung und der Wissenschaft vor einem Schlechtreden des ...

Deutsche Bahn Anteil voll funktionsfähiger IC- und ICE-Züge bei unter 50 Prozent

Der Anteil voll funktionsfähiger IC- und ICE-Züge hat bei der Deutschen Bahn in jedem Monat des ersten Halbjahres unter 50 Prozent gelegen. Das berichtet ...

Bericht Bereitschaft in AfD zum Wiedereinstieg in Atomkraft wächst

In der AfD wächst die Bereitschaft zu einem Wiedereinstieg in die Atomenergie. "Über die Frage einer möglichen Kernkraft-Nutzung diskutieren wir in der AfD ...

CDU Digitalpolitiker will Computerspiel-Branche weiterhin fördern

Der digitalpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Tankred Schipanski (CDU), hat sich für eine Fortführung der Förderung für die ...

Junge Union Kuban kritisiert Debattenkultur von CDU

Der Chef der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, kritisiert, dass die CDU Debatten in den letzten Wochen zu häufig personalisiere. "Wenn ich zum Beispiel an ...

CDU Kretschmer schließt Minderheitsregierung unter seiner Führung aus

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat kategorisch ausgeschlossen, dass es nach der Landtagswahl zu einer Minderheitsregierung unter ...

Resistente Keime FDP wirft Bundesregierung „Tatenlosigkeit“ vor

Die FDP hat der Bundesregierung wegen der Zunahme resistenter Keime "Tatenlosigkeit" vorgeworfen. Das berichtet der "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). Bei ...

Bericht Scholz bewirbt sich mit Klara Geywitz um SPD-Vorsitz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) kandidiert laut eines Medienberichts mit der brandenburgischen SPD-Politikerin Klara Geywitz für den SPD-Vorsitz. ...

SPD-Vorsitz Niedersachsen-SPD unterstützt Pistorius und Köpping

Die niedersächsische SPD will offenbar die Kandidatur von Landesinnenminister Boris Pistorius und Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping für den ...

Berliner CDU Landesregierung will keinen Wohnungsneubau

Die oppositionelle CDU hat der Berliner Landesregierung vorgeworfen, gar keine neuen Wohnungen bauen zu wollen. Die rot-rot-grüne Koalition habe die ...

Bericht SPD-Abgeordnete fordern Hilfspaket für Not leidende Wälder

Aus der SPD-Bundestagsfraktion kommen Forderungen nach einem milliardenschweren Hilfspaket für Not leidende Wälder. Das berichtet die "Neue Osnabrücker ...

Verfassungsgericht Mietpreisbremse ist nicht verfassungswidrig

Die mit dem Mietrechtsnovellierungsgesetz eingeführte sogenannte Mietpreisbremse ist nicht verfassungswidrig. Die neu geschaffenen Vorschriften zur ...

Künast Veggie-Day war „gute Idee“

Renate Künast, Ex-Bundeslandwirtschaftsministerin und heutige ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, sieht die 2013 heftig umstrittene Idee des ...

Kampf gegen Terror Union für Überwachung verschlüsselter Chats

Der innenpolitische Sprecher der Union im Bundestag, Mathias Middelberg (CDU), fordert mehr staatliche Befugnisse im Kampf gegen Rechtsextremismus, etwa ...

Weitere Nachrichten