Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

01.12.2013

"Infrastruktur-Gipfel" Bahn-Chef Grube schlägt Schienen-Fonds vor

„Dann sind die Finanzflüsse für jeden völlig transparent: Wir geben alles ab.“

Berlin – Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, hat einen Fonds zur Finanzierung der Schienen-Infrastruktur vorgeschlagen. „Wir müssen aus der kameralistischen Haushaltsfinanzierung des Bundes herauskommen“, sagte Grube beim „Infrastruktur-Gipfel“ der „Welt am Sonntag“ mit Politikern und Unternehmensvertretern.

Der Schienenfonds soll vor allem aus den Erlösen der Deutschen Bahn selbst gespeist werden. „Wir wären bereit, das Ergebnis der gesamten Infrastruktur der Bahn in so einen Fonds hineinzugeben“, sagte Grube: „Dann sind die Finanzflüsse für jeden völlig transparent: Wir geben alles ab.“ Zusätzlich solle auch die gesamte Dividende der Bahn AG in diesen Fonds fließen, die auch im internationalen Geschäft erwirtschaftet wird.

Vorteil des Schienenfonds sei, dass die Finanzierung großer Schienenprojekte dann nicht mehr von dem jährlich neu zu verhandelnden Bundeshaushalt abhänge, sagte der Bahn-Chef. Zudem „nehmen wir mit diesem Konzept den Druck aus den Trassenpreisen“.

Der Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek (SPD), unterstützte den Vorschlag des Bahn-Chefs. „Es hält sich ja hartnäckig das Vorurteil, dass der Nahverkehr die Schuldenlast der DB finanzieren muss“, sagte Groschek im „Welt-am-Sonntag“-Gespräch: „Weil es im Nahverkehr kaum Wettbewerb gab, könne die Deutsche Bahn hier die überzogenen Preise nehmen, mit denen sie die Defizite im Fernverkehr begleicht.“

Hier würde ein Fonds „sehr viel mehr Übersicht bringen“, sagte Groschek, „und er würde die Wettbewerbsfähigkeit der DB erhöhen. Denn seitdem dieses Vorurteil grassiert, gewinnt die Bahn kaum noch eine Nahverkehrsausschreibung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/infrastruktur-gipfel-bahn-chef-grube-schlaegt-schienen-fonds-vor-67721.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Weitere Schlagzeilen