Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

16.08.2016

DIHK Industrie-und Handelskammertag lehnt flexible Energiesteuer ab

„Dieser Alleingang schadet deutschen Unternehmen.“

Osnabrück – Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat Pläne für automatische Steuererhöhungen, die bei sinkenden Sprit-, Strom- oder Gaspreisen greifen, abgelehnt.

Die ständig wechselnde Besteuerung von Energieträgern im nationalen Alleingang würde zu schwerwiegenden Wettbewerbsnachteilen deutscher Unternehmen führen, sagte der Vize-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). Denn Wettbewerber aus dem Ausland würden weiterhin von Preissenkungen an den Rohstoffmärkten profitieren.

Mit Blick auf ein Diskussionspapier aus dem Bundeswirtschaftsministerium, das solche „Mechanismen“ vorsieht, sagte Dercks, schon heute hätten viele Unternehmen am Standort Deutschland deutlich höhere Energiekosten als die internationalen Konkurrenten. Nicht zu vernachlässigen seien auch die indirekten Kosten, die sich bei Einführung einer solchen variablen Steuer aus dem enormen Nachweis- und Prüfaufwand bei Betrieben und Verwaltung ergeben würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/industrie-und-handelskammertag-lehnt-flexible-energiesteuer-ab-94865.html

Weitere Nachrichten

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Weitere Schlagzeilen