Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bergwerk Saar schließt endgültig

© dapd

21.02.2013

Nach 250 Jahren Bergwerk Saar schließt endgültig

Rückbau verlief planmäßig.

Saarbrücken – Nach dem Ende der Steinkohleförderung im Saarland wird das Bergwerk Saar bis Anfang März endgültig verschlossen. Das explosionssichere Verschließen der Stollen und Schächte und das Abschalten der Pumpen sei der „allerletzte Akt“ nach 250 Jahren Saarbergbau, sagte Wirtschaftsminister Heiko Maas (SPD) am Donnerstag in Saarbrücken.

Seit dem offiziellen Ende der Kohleförderung Ende Juni sei der Rückbau unter Tage planmäßig auf der Basis eines Sonderbetriebsplans erfolgt, ergänzte Bergwerksdirektor Friedrich Breinig.

Die ausgebauten Anlagen seien zum Teil in anderen Standorten des Bergbauunternehmens RAG eingesetzt beziehungsweise teilweise an Bergbauunternehmen in die Türkei und Bosnien verkauft worden.

Der Personalabbau von rund 4.700 RAG-Beschäftigten im Saarland im Jahr 2008 beziehungsweise die Verlegung von Bergleuten nach Ibbenbüren sei planmäßig und ohne betriebsbedingte Kündigungen erfolgt, sagte Breinig.

Im Saarland verbleiben noch etwa 150 Mitarbeiter, die sich um die Wasserhaltung und verbleibende Regulierung von Grubenschäden kümmern sowie rund 100 Beschäftigte bei der RAG Montan Immobilien, die die zukünftige Nutzung von Flächen und Gebäuden betreut. Der Bergbau an der Saar war einst der größte Arbeitgeber in dem Bundesland. Der Beschluss zum vorzeitigen Ende des Saar-Bergbaus war Folge schwerer Erderschütterungen am 23. Februar 2008.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/industrie-bergwerk-saar-schliesst-endgueltig-60888.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

EuroCombi LKW 2008 IAA Lastwagen

© selbst IAA / gemeinfrei

Anschlag in Berlin Logistikverband fordert mehr Polizeipräsenz auf Rastplätzen

Nach dem Anschlag mit einem entführten Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat der Logistikverband BGL mehr Polizeischutz für Lkw auf Rastplätzen ...

Weitere Schlagzeilen