Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bergwerk Saar schließt endgültig

© dapd

21.02.2013

Nach 250 Jahren Bergwerk Saar schließt endgültig

Rückbau verlief planmäßig.

Saarbrücken – Nach dem Ende der Steinkohleförderung im Saarland wird das Bergwerk Saar bis Anfang März endgültig verschlossen. Das explosionssichere Verschließen der Stollen und Schächte und das Abschalten der Pumpen sei der „allerletzte Akt“ nach 250 Jahren Saarbergbau, sagte Wirtschaftsminister Heiko Maas (SPD) am Donnerstag in Saarbrücken.

Seit dem offiziellen Ende der Kohleförderung Ende Juni sei der Rückbau unter Tage planmäßig auf der Basis eines Sonderbetriebsplans erfolgt, ergänzte Bergwerksdirektor Friedrich Breinig.

Die ausgebauten Anlagen seien zum Teil in anderen Standorten des Bergbauunternehmens RAG eingesetzt beziehungsweise teilweise an Bergbauunternehmen in die Türkei und Bosnien verkauft worden.

Der Personalabbau von rund 4.700 RAG-Beschäftigten im Saarland im Jahr 2008 beziehungsweise die Verlegung von Bergleuten nach Ibbenbüren sei planmäßig und ohne betriebsbedingte Kündigungen erfolgt, sagte Breinig.

Im Saarland verbleiben noch etwa 150 Mitarbeiter, die sich um die Wasserhaltung und verbleibende Regulierung von Grubenschäden kümmern sowie rund 100 Beschäftigte bei der RAG Montan Immobilien, die die zukünftige Nutzung von Flächen und Gebäuden betreut. Der Bergbau an der Saar war einst der größte Arbeitgeber in dem Bundesland. Der Beschluss zum vorzeitigen Ende des Saar-Bergbaus war Folge schwerer Erderschütterungen am 23. Februar 2008.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/industrie-bergwerk-saar-schliesst-endgueltig-60888.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen