Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.08.2010

Indien Verkehrspolizei nutzt Facebook für Strafzettelvergabe

Neu Delhi – Im indischen Neu Delhi nutzt die Verkehrspolizei Facebook, um Strafzettel zu verteilen. Die Kontrolle des chaotischen Verkehrs auf den Straßen der Hauptstadt stellt schon lange ein Problem dar. Die Polizei vertraue nun auf die Hilfe der Mitbürger und rufe sie dazu auf, Verkehrsvergehen über das soziale Netzwerk Facebook online zu stellen, berichtete „CNN“ am Dienstag.

Dazu haben Polizisten auf der Internetplattform eigens ein Benutzerprofil errichtet, über welches die Bewohner von Neu Dehli Beschwerden samt Beweisfotos und Videos einreichen können. Das Profil hat seit seinem Bestehen im Mai bereits 17.000 Fans gesammelt und über 3.000 Fotos wurden online gestellt. Aufgrund der eingestellten Fotos habe die Polizei bereits 700 Anzeigen verschickt, wie ein Sprecher mitteilte. Kritiker warnen jedoch vor dem Missbrauch der Internetseite. In der indischen Hauptstadt werden täglich rund 10.000 Strafzettel ausgeteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/indien-verkehrspolizei-nutzt-facebook-fuer-strafzettelvergabe-13103.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen