Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Elf Tote bei Bombenanschlag vor Gericht

© dts Nachrichtenagentur

07.09.2011

Indien Elf Tote bei Bombenanschlag vor Gericht

Regierung geht von einem Terroranschlag aus.

Neu-Delhi – Vor einem Gerichtsgebäude in Neu-Delhi sind am Mittwoch mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Das teilte das Innenministerium mit. Demnach wurden weitere 76 zum Teil schwer verletzt.

Die Bombe war am Vormittag vor einem der Haupteingänge des Obersten Gerichts explodiert. „Ich fuhr gerade aus einem der Eingangstore heraus, wo ich meinen Chef abgesetzt hatte, als ich links von mir diese unglaublich heftige Bombenexplosion hörte“, sagte ein Augenzeuge.

Die indische Regierung geht bei der Explosion von einem Terroranschlag aus. Eine islamistische Gruppe namens Harkat-ul Jihadi-e-Islami übernahm in einer E-mail, die an mehrerer Medien versandt wurde, die Verantwortung für den Anschlag. In der Mail verlangt die Gruppe dem Vernehmen nach die Aufhebung der Todesstrafe gegen einen Mann, dem ein Anschlag auf das indische Parlament vor zehn Jahren zur Last gelegt wird. Derzeit prüfen die zuständigen Behörden die Echtheit des Schreibens.

Der indische Innenminister erklärte zu dem Unglück im Parlament: „Es ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich, die Gruppe zu identifzieren, die für die Bombenexplosion verantwortlich ist. In den vergangenen Jahren sind viele Maßnahmen ergriffen worden, um die Polizei in Delhi zu stärken. Trotzdem und obwohl die Polizei in höchster Alarmbereitschaft blieb, hat sich der tragische Vorfall ereignet.“

Bereits vor zwei Monaten hatte es in Mumbai eine blutige Bombenserie gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/indien-elf-tote-bei-bombenexplosion-auf-ein-gericht-in-neu-delhi-27508.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen