Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.08.2010

In Deutschland fehlen 45.000 Lehrer

Berlin – An deutschen Schulen fehlen vor Beginn des Schuljahres nach Berechnungen des Philologenverbandes bis zu 45 000 Lehrer. Der Vorsitzende des Verbandes, Heinz Peter Meidinger, sagte der „Bild-Zeitung“: „So groß war der Lehrermangel in Deutschland noch nie.“ Laut Philologenverband gibt es allein in den Bereichen Naturwissenschaften und Mathematik bis zu 30 000 Pädagogen zu wenig. Der Verband fordert deshalb jetzt den verstärkten Einsatz von bereits pensionierten Lehrkräften.

Meidinger sagte der Zeitung weiter: „Es wird immer schwieriger, Quereinsteiger zu gewinnen. Deshalb ist es vor allem in Mathematik und Naturwissenschaften jetzt zwingend notwendig, dass mehr Pensionäre unterrichten.“ Bereits im vergangenen Jahr waren nach Schätzungen des Verbandes bis zu 10 000 Lehrer an den Schulen im Einsatz, die eigentlich schon in den Ruhestand versetzt wurden. Neben Pensionären setzt der Philologenverband auch auf Mehrarbeit sowie Quereinsteiger. Meidinger: „Es ist auch weiterhin so, dass z. B. Förster im Schuldienst anfangen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/in-deutschland-fehlen-45-000-lehrer-12698.html

Weitere Nachrichten

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Weitere Schlagzeilen