Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Immobilie im Grünen

© jelep / pixelio.de

29.03.2010

Immobilienkauf Was gilt es dabei zu beachten?

Bausubstanz, Wohngegend und die Finanzierung gilt es zu beachten.

Sie möchten eine Immobilie kaufen? Dann sollten Sie einige Faktoren, wie zum Beispiel die Bausubstanz, die Wohngegend aber auch die Finanzierung, vorab berücksichtigen, dann werden Sie mit Ihrem neuen Zuhause lange Freude haben.

Wie ist die Bausubstanz Ihrer Immobilie?

Beauftragen Sie, vor dem Kauf, am besten einen geeigneten Handwerker, einen Bausachverständigen oder aber einen Architekten, der Ihre Wunschimmobilie genauer prüfen kann und verdeckte Mängel erkennen kann. Ansonsten kann Ihr Traumhaus oder Ihre Traumwohnung ganz schnell zum Albtraum werden. Ein spezielles Augenmerk sollten Sie hierbei auf das Dach legen. Gerade bei älteren Gebäuden kann für eine Dachstuhlsanierung und das eindecken mit neuen Ziegeln gleich ein beachtlicher Betrag zustande kommen. Wenn Sie dies noch ein paar Jahre vermeiden können, haben Sie die Möglichkeit erst andere Renovierungsarbeiten vorzunehmen.

Wie ist die Wohngegend?

Erkundigen Sie sich am besten bei Ihren potentiellen Nachbarn, wie diese die Wohnlage empfinden. Auch sollten Sie darauf achten, wie die Infrastruktur an Ihrem neuen Wohnort ist. Sind Supermärkte in der Nähe oder aber können Ihre Kinder in einen nahe liegenden Kindergarten gehen ohne dabei viel befahrene Straßen überqueren zu müssen? Auch sollten Sie darauf achten, ob das Umfeld mit Ihren persönlichen Vorlieben übereinstimmt. Auch sollten Sie darauf achten, ob eventuell eine viel befahrene Autobahn oder aber eine Zugstrecke Ihre Lebensqualität beeinträchtigen könnten. Schauen Sie sich die Wohngegend auch an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Tageszeiten an. Sollten Sie eine Immobilie kaufen, um Sie später zu vermieten, ist es ratsam sich Informationen über den Mietspiegel einzuholen. Der Mietspiegel dient als grobe Orientierung über das Preisniveau.

Bestehen Vorschriften bezüglich des Denkmalschutzes?

Wenn Sie ein älteres Objekt kaufen möchten, sollten Sie sich vorab informieren, ob Gebäudeteile oder gar das ganze Gebäude vielleicht unter Denkmalschutz stehen oder dies in näherer Zeit geschehen könnte. Das kann nämlich etwaige Umbaupläne schnell verhindern oder aber sehr teuer werden lassen.

Wie finanzieren Sie am besten?

Was Sie ebenfalls berücksichtigen sollten, wenn Sie eine Immobilie kaufen wollen, ist die Finanzierung. Wahrscheinlich werden Sie finanziell nicht in der Lage sein, Ihre Immobilie aus vorhandenen Reserven zu bezahlen und sich deshalb Gedanken über die Finanzierung in Form von Krediten machen. Sprechen Sie hier am besten mit Ihrer Hausbank und holen Sie verschiedene Angebote ein. Achten Sie aber auch darauf, dass das Einholen von Angeboten gespeichert wird und Sie deshalb vorab schon unverbindliche Informationen über die Kosten eines Kredites einholen sollten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/immobilienkauf-was-gilt-es-dabei-zu-beachten-8921.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen