Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wohnhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

09.08.2015

Immobilien Deutsche Annington fordert 40 Prozent Kostensenkung

„Neubauten sind für Normalverdiener nicht mehr bezahlbar.“

Berlin – Die Kosten für Neubauten werden nach Auffassung der Deutschen Annington drastisch sinken müssen. Rolf Buch, der Vorstandsvorsitzende des M-DAX-Konzerns, hält eine Senkung von nicht weniger als 40 Prozent für nötig.

„In den Städten fehlen Wohnungen, und Neubauten sind für Normalverdiener nicht mehr bezahlbar“, sagte Buch der „Welt am Sonntag“. „Ein Neubau kostet in einfacher Ausstattung 2500 Euro je Quadratmeter. Wir müssten aber auf 1500 Euro kommen, um die Nettokaltmieten gering zu halten.“

Die Deutsche Annington besitzt 370.000 Wohnungen in Deutschland und ist damit der größte Vermieter im Land. Gegenüber der „Welt am Sonntag“ beklagte Buch „immer neue Auflagen“. Wieso, fragt der frühere Bertelsmann-Vorstand, „muss eine 60 Quadratmeter große Wohnung zwei Pkw-Stellplätze haben? Wir brauchten weniger, nicht mehr Auflagen, auch angesichts des demografischen Wandels.“

Die Alterung der Bevölkerung werde sich als zusätzlicher Kostentreiber erweisen, glaubt Buch. „Wir werden viele Wohnungen und Häuser umbauen müssen. Wir werden in kleinen Badezimmern die Badewannen herausreißen und durch Duschen ersetzen müssen, damit die Mieter im Alter in ihren Wohnungen bleiben können.“

Buch warnte die Bundesregierung in diesem Zusammenhang davor, wie geplant die Modernisierungsumlage zu kappen, die Mieterhöhungen nach Modernisierungen erlaubt. Dieses Thema habe eine „viel größere Dramatik“ als etwa Mietpreisbremse. Erst die Umlage ermögliche den altersgerechten Umbau und die energetische Sanierung im Zuge der Energiewende.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/immobilien-deutsche-annington-fordert-40-prozent-kostensenkung-87102.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen