Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

23.03.2010

Immer mehr extremistische Straftaten

Berlin – In Deutschland hat es im Jahr 2009 so viele extremistische Straf- und Gewalttaten wie noch nie seit Einführung des Erfassungssystems im Jahr 2001 gegeben. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf einen Bericht des Bundesinnenministerium.

Demnach wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 33917 politisch motivierte Straftaten gemeldet, was eine Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr um 6,7 Prozent bedeutet. Insbesondere die Zahl linksextremistischer Straftaten hat sich dabei massiv erhöht und ist um 39,4 Prozent auf 9375 Delikte gestiegen. Die linksextremistischen Gewalttaten stiegen sogar um 53,4 Prozent auf 1.822 an.

Insgesamt sind laut dem Bericht die Zahl von rechtsradikal motivierten Taten aber weiterhin fast gut doppelt so häufig. Sie fielen allerdings im Jahr 2009 um 4,7 Prozent auf 19.468.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/immer-mehr-extremistische-straftaten-8540.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen