Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.01.2010

Im Bett wird mehr geknabbert als gelutscht

Hamburg (ots) – 30 % der Deutschen essen auch im Bett laut einer Befragung von fast 1000 Bundesbürgern durch das Verbraucherportal brandnooz.de. Besonders die Jüngeren (42% der unter 20-Jährigen) sehen das Bett als Speisestätte, während ab 50 das Interesse deutlich sinkt (nur jeder Zehnte über 50 isst auch mal im Bett).

Doch was wird am meisten verzehrt?

„Im Bett wird mehr geknabbert als gelutscht,“ sagt Johannes Nielsen, Geschäftsführer bei brandnooz. „Trotz des Krümelfaktors stehen salzige Snacks und Kekse ganz oben auf der Speisekarte. Bonbons oder Eis findet man nur in 5% der deutschen Schlafzimmer.“ Chips sind der absolute Favorit: Fast jeder achte Verbraucher (13%) lässt sich damit im Bett verführen. Das vermeintliche Aphrodisiakum Schokolade bringt es auf 11%, gefolgt von Keksen (9%). Insgesamt wurden 912 Bundesbürger aller Altersgruppen befragt. Tendenziell essen Männer eher im Bett (33%) als Frauen (27%).

Über brandnooz

Unter dem Motto „Taste the News“ bietet brandnooz.de Verbrauchern die Möglichkeit, als Erste von neuen Lebensmitteln zu erfahren und diese auch kostenlos zu probieren. Unternehmen profitieren von dem Verbraucher-Feedback auf Verkostung und Befragungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/im-bett-wird-mehr-geknabbert-als-gelutscht-5870.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Weitere Schlagzeilen