Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Im Bann bierseliger Schrumpfgermanen

© dapd

14.01.2012

Kriegerin Im Bann bierseliger Schrumpfgermanen

Das Drama “Kriegerin” über eine Nazibraut ist hochaktuell – Skinhead-Szene aus weiblicher Sicht.

Berlin – Eine Horde “Glatzen” randaliert durch die Zugabteile, terrorisiert die Fahrgäste und schlägt einen Vietnamesen zusammen. Dass auch ein Mädchen zutritt, macht die Tat umso schockierender. “Kriegerin” ist ein aufrüttelndes Sozialdrama, das sich mit den bisher kaum beachteten Mitgliedern der Neonazi-Szene befasst – mit Frauen. Seit der Enttarnung der Zwickauer Terrorzelle rund um Nazibraut Beate Zschäpe hat das Thema unerwartet an Brisanz gewonnen. So kommt dieser kleine Debütfilm von David Wnendt gerade zu rechten Zeit.

Der Filmbeginn verstört mit einer an “Clockwork Orange” erinnernden Brutalität. Doch wir befinden uns nicht wie in Kubricks Gewaltklassiker in der Großstadt, sondern irgendwo im ländlichen Ostdeutschland. Marisa jobbt im Supermarkt, den ihre Mutter leitet, und hängt nach Feierabend mit ihrer Skinhead-Clique ab. Als ihr Freund Sandro ins Gefängnis kommt und zugleich ihr vergötterter Großvater ins Krankenhaus eingeliefert wird, sucht sich ihre Wut ein Ventil. Sie fährt zwei junge afghanische Asylbewerber an und lässt die vermeintlich Schwerverletzten liegen. Später taucht einer von ihnen, Rasul, im Laden auf: er ist aus dem Heim geflohen und braucht Hilfe.

Im zweiten Erzählstrang stößt die 15-jährige Svenja zur Clique. Das Mädchen, das mit seinem autoritären Stiefvater Probleme hat, scheint vom provokanten Gehabe der grölenden Bande angetörnt. Ihr bewundertes Vorbild ist die grimmige Marisa, von der sie aber erst nach einem betrunkenen Schlagabtausch akzeptiert wird. Marisa indes führt inzwischen ein Doppelleben: Sie hat Rasul versteckt, der nach Schweden will. Die Skinfrau versucht den afghanischen Jungen zu schützen und zugleich mit dem aus dem Knast entlassenen Sandro klarzukommen – was in eine eher vorhersehbare Katastrophe mündet.

Psychologisch liegt in diesem Spielfilmdebüt einiges im Argen. Warum das Mädchen Rasul hilft, versucht sich der Zuschauer anfangs mit ihrer Angst, dass der Junge gegen sie aussagen könnte, zu erklären. Oder sind es Gewissensbisse? Recht verquer ist auch ein Familiengeheimnis rund um den Opa, dessen Tod sie vollends aus der bösen Bahn wirft. Abgesehen von Drehbuchschwächen aber – auch Einserschülerin Svenja scheint nur deshalb zu den stiernackigen Losern überzulaufen, um zu zeigen, dass der IQ nicht entscheidend ist – drückt Jungregisseur Wnendt die richtigen Knöpfe.

Er hat jahrelang in der ostdeutschen Neonazi-Szene recherchiert und aus Gesprächen mit Mädchen die Hauptfigur kreiert. Alina Levshin gibt eine starke Vorstellung als verbiesterte Desperada, die von den Geschichten ihres judenhassenden Opas und Ersatzvaters verhetzt wurde. Hinzu kommt die speziell weibliche Komponente: Mit dem teils ausrasierten Kopf und martialischem Auftreten möchte sie jegliche Anmutung eines unterwürfigen Püppchens vermeiden. Das führt zielsicher zum Konflikt mit dem Nazi-Ideal des treusorgenden Frauchens – und beleuchtet den inneren Widerspruch der Ideologie zwischen antibürgerlicher Attitüde und Spießertum.

Vor allem in der Beobachtung der Posen wirkt der Film authentisch. Höhepunkt ist eine bierselige Fete, in der schmierige österreichische Altnazis das Jungvolk keilen wollen. Befände man sich in einem britischen Film, so hätten die Gäste, ihre grenzdebilen Nazi-Schulungsfilme aus Adolfs Zeiten, das besoffene Toben der Schrumpfgermanen überhaupt, wohl auch eine komische Note. Gut getroffen sind besonders die sprachlosen Eltern-Kind-Beziehungen. Mit der Idee, die innere Not der Szene aus Frauensicht zu beleuchten, liegt das Hakenkreuz-Drama voll im Trend – und kann den Zuschauer trotz inhaltlicher Makel mitreißen.

(“Kriegerin”, Deutschland 2011, 100 Minuten, FSK: 12, Verleih: Ascot Elite, Regie: David Wnendt, Darsteller: Alina Levshin, Jella Haase, Sayed Ahma Wasil Mrowat, Gerdy Zint u.a.)

Kinostart: 19. Januar

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/im-bann-bierseliger-schrumpfgermanen-34018.html

Weitere Meldungen

Kino

© über dts Nachrichtenagentur

"Gleichwertige Lebensverhältnisse" Bund will Kinos im ländlichen Raum unterstützen

Die Bundesregierung hat am Montag das "Zukunftsprogramm Kino" gestartet, welches Kinos in strukturell schwächeren Regionen finanziell unterstützen soll. ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Streamingdienste Ufa-Chef kritisiert „viel zu viel Mittelmaß“

Der Chef der Produktionsfirma Ufa, Nico Hofmann, bemängelt die Qualität vieler Produktionen von Streamingdiensten: "Es gibt viel zu viel Mittelmaß", sagte ...

Antonio Banderas

© Georges Biard / CC BY-SA 3.0

Filmfestspiele in Cannes Goldene Palme für „Parasite“

Bei den 72. Internationalen Filmfestspielen von Cannes ist die Tragikomödie "Parasite" des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon-ho mit der goldenen Palme ...

Festival-Chef Kosslick Berlinale hat Filme wegen #MeToo abgelehnt

Die Berlinale hat wegen der #MeToo-Debatte Filme abgelehnt: "Wir haben in diesem Jahr Arbeiten von Leuten nicht im Programm, weil sie für ein Fehlverhalten ...

Ufa-Chef Deutsche Sender haben Vorbehalte gegen Hitler-Serie

Nico Hofmann, Chef der größten deutschen TV- und Filmproduktionsfirma Ufa, hat nach wie vor Schwierigkeiten, einen deutschen Sender für sein Serienprojekt ...

Erfinder-Firma Spiel „Die Siedler von Catan“ soll verfilmt werden

Das Kult-Brettspiel "Die Siedler von Catan" soll auf verfilmt werden. Wie die Firma des Spiele-Erfinders Klaus Teuber den Online-Portalen der ...

Roland Emmerich Will Smith wollte unter der Erde drehen

Regisseur Roland Emmerich musste nach dem Erfolg von "Independence Day" kuriose Ideen für Fortsetzungen ablehnen. Eine stammte vom damaligen ...

"Fack Ju Göhte 2" Steuerzahler subventionierten Film mit 1,24 Millionen Euro

Der Steuerzahler-Bund kritisiert, dass "Fack ju Göhte 2", der erfolgreichste deutsche Film aller Zeiten, aus Haushaltsmitteln des Bundes mit 1,24 Millionen ...

"Fack Ju Göhte" Constantin Film prüft weitere Fortsetzung

Nach dem erfolgreichen Start des Kinofilms "Fack Ju Göhte 2" will die Münchner Produktionsfirma Constantin Film möglicherweise eine weitere Folge in die ...

"Fack Ju Göhte 2" M’´Barek-Film lockt über zwei Millionen ins Kino

"Fack Ju Göhte 2", der neue Film mit Elyas M’´Barek, hat am Wochenende 2.115.200 Besucher in die Kinos gelockt. Die neue Komödie von Autor und Regisseur ...

Academy Award Snowden-Doku holt Oscar, „Birdman“ bester Film

Die Dokumentation "Citizenfour" über den Whistleblower Edward Snowden ist in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" mit einem Oscar ausgezeichnet worden. ...

Berlinale Goldener Bär geht an „Taxi“ von Jafar Panahi

Bei den 65. Internationalen Filmfestspielen in Berlin hat der Film "Taxi" des iranischen Regisseurs Jafar Panahi den Goldenen Bären gewonnen. Panahi steht ...

Berlinale 2015 Filmfestspiele mit großem Star-Aufgebot eröffnet

Am Donnerstagabend sind die 65. Internationalen Filmfestspiele in Berlin eröffnet worden. Bei der feierlichen Eröffnung des Filmfestivals im ...

Oscar-Verleihung „12 Years a Slave“ bekommt Oscar als bester Film

Das britisch-US-amerikanische historische Filmdrama "12 Years a Slave" ist bei der 86. Oscar-Verleihung als bester Film ausgezeichnet worden. Den ...

Berlinale Goldener Bär geht an „Black Coal, Thin Ice“

Bei den 64. Internationalen Filmfestspielen in Berlin hat der Film "Black Coal, Thin Ice" von Regisseur Diao Yinan den Goldenen Bären gewonnen. Der ...

Berlinale Publikum feiert Lars von Trier für „Nymphomaniac“

Der dänische Regisseur Lars von Trier hat für sein pornographisches Filmdrama "Nymphomaniac" viel Applaus auf der Berlinale bekommen. Im Berlinale-Palast ...

Filmfestspiele 64. Berlinale eröffnet

Am Donnerstagabend sind die 64. Internationalen Filmfestspiele in Berlin eröffnet worden. Bei der feierlichen Eröffnung des Filmfestivals im ...

Zweiteiler Oliver Berben arbeitet an Film über Anne Frank

Der Produzent Oliver Berben arbeitet an einem Spielfilm über Anne Frank. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen, die Ausstrahlung ist für Anfang ...

"Stromberg" Steinmeier absolviert Gastauftritt in Kinofilm

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) spielt im ersten Kinofilm zur Comedy-Reihe "Stromberg", der ab 20. Februar zu sehen ist, in einer kleinen ...

Bitkom Starkes Wachstum bei Film-Portalen im Internet

Filme werden in Deutschland immer häufiger direkt im Internet gekauft oder geliehen: 2014 steigt der Umsatz mit dem Verkauf und Verleih von Filmen im ...

"Der Rücktritt" Affäre Wulff wird verfilmt

Der Fall von Ex-Bundespräsident Christian Wulff soll verfilmt werden. Das berichtet die "Bild-Zeitung" in ihrer am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. ...

"3096 Tage" Kampusch-Verfilmung auf Rang fünf der Kinocharts

Die Verfilmung der Entführung von Natascha Kampusch, "3096 Tage", ist auf Platz fünf der Kinocharts eingestiegen. Am Startwochenende sahen 144.000 ...

"Shootout - Keine Gnade" Stallone mimt Profikiller auf Rachefeldzug

"Gute Reflexe für einen alten Knacker!" - solche widerwillig gemachten Komplimente gehen Zuschauern, die mit ihren Actionhelden gealtert sind, runter wie ...

Filmfestspiele Steven Spielberg wird Jurypräsident in Cannes

Hollywoodregisseur Steven Spielberg ("Lincoln") wird bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes Präsident der Wettbewerbs-Jury. Das teilte das Festival ...

Entführungsdrama Natascha Kampuschs 3096 Tage

Es ist eine immer noch verstörende Geschichte. Entsprechend gewaltig der Andrang: Bis auf den letzten Platz besetzt war am Montagabend der Saal eines ...

Bilanz Berlinale verzeichnete Zuschauerrekord

Bei der Berlinale waren dieses Jahr so viele Besucher wie nie zuvor. Mit 303.077 verkauften Eintrittskarten verzeichneten die Veranstalter der 63. ...

Academy Awards Oscars für Christoph Waltz und Michael Haneke

Die Filmfans aus dem deutschsprachigen Raum dürfen sich nach der 85. Oscar-Verleihung über zwei Auszeichnungen ganz besonders freuen: Christoph Waltz wurde ...

Filmpreis Countdown für Oscar-Verleihung läuft

Die Vergabe des weltweit wichtigsten Filmpreises steht an: Hollywood feiert am Sonntag (24. Februar, Ortszeit) die Verleihung der Oscars. Der Preis wird in ...

Terrorismus und Sterbehilfe Oscars packen kontroverse Themen an

So politisch relevant waren die Oscars schon lange nicht mehr: Gleich vier heiß diskutierte Filme gehen bei der Verleihung der amerikanischen Filmpreise an ...

Berlinale Preisverleihung ohne große Überraschungen

Überraschungen sind bei der Preisverleihung der 63. Berlinale ausgeblieben. In einem eher durchschnittlichen Wettbewerb ohne große Höhepunkte setzten sich ...

Auszeichnungen Die Preisträger der 63. Berlinale

Die internationale Jury unter Vorsitz von Wong Kar Wai hat am Samstagabend die Preisträger der 63. Berlinale bekannt gegeben. ...

Berlinale Panahi erhält Silbernen Bären für bestes Drehbuch

Der im Iran unter Hausarrest stehende Regisseur Jafar Panahi hat für seinen Film "Pardé" ("Geschlossener Vorhang") den Silbernen Bären für das beste ...

Berlinale Unabhängige Jurys vergeben erste Preise

Kurz vor der Verleihung des Goldenen und der Silbernen Bären bei der Berlinale haben die unabhängigen Jurys ihre Favoriten gekürt. ...

Berlinale Publikumspreis für „The Broken Circle Breakdown“

Der Spielfilm "The Broken Circle Breakdown" erhält den diesjährigen Panorama-Publikumspreis der Berlinale. Bei den Dokumentarfilmen setzte sich "The Act of ...

Berlinale Wer gewinnt den Goldenen Bären?

Es gehört zu den lieb gewonnen Traditionen auf der Berlinale: Kurz vor der Preisverleihung spekulieren Kritiker wie Zuschauer, welcher Film am Samstag den ...

"Quellen des Lebens" 3 Jahrzehnte Bundesrepublik im Schnelldurchlauf

Schon einmal hat sich der Filmemacher und Autor Oskar Roehler an seiner Familiengeschichte abgearbeitet. In "Die Unberührbare" zeichnete er das wenig ...

"The Last Stand" Schwarzenegger verteidigt Schießereien im Film

Der Schauspieler und ehemalige Gouverneur des US-Bundesstaats Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, hat die vielen Schießereien in seinem neuen Film "The ...

Arnold Schwarzenegger Stallone Schuld an Rückkehr auf Kinobühne

Mit der Hauptrolle im Actionfilm "The Last Stand" kehrt Arnold Schwarzenegger auf die große Kinobühne zurück. "Schuld daran ist mein alter Wegbegleiter ...

Media Control „The Dark Knight Rises“ an Spitze der Kinocharts

Der neueste Teil der Batman-Reihe, "The Dark Knight Rises", hat direkt Platz eins der deutschen Kino-Charts erobert. Wie das Marktforschungsunternehmen ...