Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Frank Bsirske

© über dts Nachrichtenagentur

21.03.2015

IGL Luftfahrt-Gewerkschafter attackiert Verdi-Chef Bsirske

„Bsirske steht für das Gießkannenprinzip, das immer Verlierer kennt.“

Berlin – Der Initiator der neuen Industriegewerkschaft Luftfahrt (IGL), Nicoley Baublies, hat den Vorsitzenden der DGB-Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, scharf angegriffen. „Bsirske steht für das Gießkannenprinzip, das immer Verlierer kennt“, sagte Baublies im „Focus“.

Der Verdi-Chef gestalte die Vorgaben der Politik aus, anstatt im Interesse der Beschäftigten stärker Einfluss zu nehmen. Baublies warf der Gewerkschaft vor, sie nehme es einfach hin, dass auf vielen deutschen Flughäfen kein eigenes Lufthansa-Personal am Check-in arbeite. „Das ist nicht in Ordnung“, so Baublies.

Verdi zähle, „wie viele Leute bestimmte Missstände betreffen“, und entscheide, ob sich der Kampf lohne. Bei wenigen Betroffenen passiere dann eben nichts, so Baublies.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/igl-luftfahrt-gewerkschafter-attackiert-verdi-chef-bsirske-80760.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen