Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Patient beim Zahnarzt

© über dts Nachrichtenagentur

03.02.2015

Igel-Leistungen Kassen-Experte für Negativ-Liste

Viele Igel-Leistungen für die Patienten nutzlos.

Berlin – Individuelle Gesundheitsleistungen (Igel) ohne nachgewiesenen Nutzen sollen nach Auffassung der Krankenkassen in eine Negativ-Liste aufgenommen werden, an der sich Patienten im Arztgespräch orientieren können.

Trotz einer entsprechenden Forderung sogar des Deutschen Ärztetages sei eine solche Liste „nie erstellt worden“, rügte Christian Weymayr, Sprecher des Informationsportals „Igel-Monitor“, im Gespräch mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstagsausgabe).

Der „Igel-Monitor“ ist ein Angebot des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen, auf dem medizinische Leistungen wissenschaftlich bewertet werden, die nicht von den Kassen übernommen werden.

Auch Bernd Zimmer, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein, hat keine Vorbehalte gegen eine solche Schwarze Liste. Die Ärztekammern könnten zwar nicht die Arbeit wissenschaftlicher Fachgesellschaften machen, „aber ich denke nicht, dass die Ärztekammern gegen Negativ-Listen wären“, so Zimmer.

In deutschen Arztpraxen werden Hunderte Igel-Leistungen wie etwa Augeninnendruck-Messungen oder zusätzliche Ultraschalluntersuchungen angeboten. Viele davon seien für die Patienten nutzlos, kritisieren Verbraucherschützer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/igel-leistungen-kassen-experte-fuer-negativ-liste-77818.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen