Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

02.10.2010

IG Metall will gleichen Lohn auch in Metall- und Elektrobranche

Frankfurt am Main – Die Gewerkschaft IG Metall will das Prinzip „Gleiche Arbeit – gleicher Lohn“ auch bei der nächsten Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie einfordern. „Das Thema liegt auf dem Tisch. Von diesem Tisch kann es niemand mehr herunterziehen“, sagte der Zweite Vorsitzende der IG Metall, Detlef Wetzel, in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. „Dass wir in der IG Metall diskutieren, wie wir dieses Thema flächendeckend verankern können, liegt auf der Hand. Unser Abschluss wird Konsequenzen haben.“

Wetzel bezieht sich auf die vergangene Woche erzielte Tarifeinigung in der nordwestdeutschen Stahlindustrie, nach der es künftig die gleichen Löhne für Leiharbeiter wie für die Stammbelegschaft geben wird. „Wir haben gezeigt, dass wir das mit gut organisierten Belegschaften tariflich regeln können. Leiharbeit führen wir damit wieder auf ihre ursprüngliche Funktion zurück“, so Wetzel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ig-metall-will-gleichen-lohn-auch-in-metall-und-elektrobranche-15961.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen