Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

27.08.2010

IG Metall will fünf Prozent mehr Lohn für Stahlarbeiter

Berlin – Die IG Metall will nach einem Bericht der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) mit einer hohen Gehaltsforderung in die anstehende Tarifrunde in der westdeutschen Stahlindustrie ziehen. Die Gewerkschaft wolle rund fünf Prozent mehr Lohn für die 85 000 Stahlkocher verlangen, meldet die Zeitung unter Berufung auf Kreise der IG Metall. Die offizielle Forderung wird heute beschlossen. In die vergangene Tarifrunde war die Gewerkschaft mit einer Forderung nach 4,5 Prozent mehr Lohn gezogen.

Neben einem höherem Lohn will die IG Metall eine Besserstellung für Leiharbeiter durchsetzen. Künftig solle für gleiche Arbeit auch das gleiche Gehalt gezahlt werden, schreibt die „Bild-Zeitung“. Außerdem sollen in der Tarifrunde die Beschäftigungsbedingungen für ältere Mitarbeiter über 60 Jahre verbessert werden. Die IG Metall wolle über so genannte Freischichten Arbeitszeitverkürzungen für die älteren Arbeitnehmer erzielen. Die Tarifverhandlungen in der Stahlindustrie beginnen am 6. September.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ig-metall-will-fuenf-prozent-mehr-lohn-fuer-stahlarbeiter-13700.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen