Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

IG Metall fordert neue Regeln für Managergehälter

© dapd

24.03.2012

Spitzengehälter IG Metall fordert neue Regeln für Managergehälter

Reaktion auf Jahresgehalt von VW-Chef-Winterkorn in Höhe von 16,6 Millionen Euro.

Berlin – IG-Metall-Chef Berthold Huber fordert, Konsequenzen aus der Rekordvergütung von VW-Chef Martin Winterkorn zu ziehen. „Wir sollten Grenzen für die Vorstandsvergütung setzen“, sagte Huber der „Berliner Zeitung“ (Samstagausgabe).

Er sehe zwei Möglichkeiten: „Entweder wir erhöhen die Zielvorgaben.“ Das Management müsse dann mehr erreichen, um eine bestimmte Summe zu erhalten. „Oder wir kappen die Boni ab einer bestimmten Höhe.“ Für welchen Weg man sich entscheide, müsse jetzt im VW-Aufsichtsrat diskutiert werden.

Winterkorn erhält für das vergangene Jahr 16,6 Millionen Euro. Die Vergütung sei „deswegen so hoch, weil Volkswagen erfolgreicher war als irgend jemand erwartet hat“, sagte Huber. So seien der Auto-Absatz und die Beschäftigung stark gestiegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ig-metall-fordert-neue-regeln-fuer-managergehaelter-47275.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

IW-Studie Mieten steigen seit Start der Mietpreisbremse schneller als vorher

Die Wohnungsmieten in deutschen Großstädten sind nach der Einführung der Mietpreisbremse Mitte 2015 in der Regel schneller gestiegen als zuvor. Das geht ...

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Weitere Schlagzeilen