Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

IG-Metall-Chef Huber sieht Deutschland als Profiteur der Euro-Einführung

© dts Nachrichtenagentur

11.10.2011

Euro-Krise IG-Metall-Chef Huber sieht Deutschland als Profiteur der Euro-Einführung

Frankfurt/Main – IG-Metall-Chef Berthold Huber ist der Meinung, dass deutsche Unternehmer und Arbeitnehmer von der Euro-Einführung profitiert hätten. „Wir sind die Gewinner des Euros und wir müssen als Bundesrepublik Deutschland größten Wert darauf legen, dass dieser Euro erhalten bleibt,“ so Huber im Deutschlandfunk.

Darüber hinaus forderte der Gewerkschafter von der Politik klare Regeln für den Finanzmarkt: „Man muss ja die Finanzierung der Unternehmen der Realwirtschaft sichern, und wenn das nicht gelingt, ist das ein großes Problem“. So setzte sich Huber unter anderem für die Einführung einer Finanzmarkt-Transaktionssteuer und ein Bekenntnis zur Solidarverpflichtung ein.

Seit Sonntag tagen die delegierten der IG Metall in Karlsruhe auf dem Gewerkschaftskongress. Trotz Euro-Krise konnte die größte deutsche Einzelgewerkschaft eine positive Bilanz zur Lage der Arbeitnehmer in Deutschland ziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ig-metall-chef-huber-sieht-deutschland-als-profiteur-der-euro-einfuehrung-29469.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen