Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

08.11.2016

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Von Nahles vorgeschlagene Halteline gehe „auf jeden Fall in die richtige Richtung“.

Düsseldorf – Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. „Das Gerede um die Rente mit 70 ist für Menschen, die Jahrzehnte hart gearbeitet haben, ein Hohn. Die Wahrheit ist doch: Viele Beschäftigte können heute schon das gesetzliche Renteneintrittsalter nicht gesund erreichen“, sagte Vassiliadis der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Vassiliadis stellte sich hinter die Bundesarbeitsministerin: „Die von Andrea Nahles vorgeschlagene Halteline geht auf jeden Fall in die richtige Richtung. Wir wollen, dass die Beschäftigten auch im Alter ihren Lebensstandard halten können. Dafür muss die Politik das Absinken des Rentenniveaus auf 43 Prozent bis 2030, wie es jetzt Rechtslage ist, verhindern.“

Zur Finanzierung regte er an: „Es gibt die Notwendigkeit und den Spielraum, über eine bessere Altersvorsorge leistungsfähiger Beschäftigter zu sprechen“, sagte Vassiliadis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ig-bce-gewerkschafts-chef-vassiliadis-warnt-vor-rente-mit-70-95541.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen