Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verkauf in einem Kaufhaus

© über dts Nachrichtenagentur

25.02.2013

Ifo-Umfrage Betriebe wollen Personal einstellen

„Es besteht weiterhin die Tendenz, neues Personal einzustellen.“

München – Die schwache Konjunktur im Schlussquartal wird voraussichtlich keine dauerhaften Folgen für den Arbeitsmarkt haben. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer für die gewerbliche Wirtschaft in Deutschland stieg im Februar spürbar auf 106,9 Punkte an und rangiert nun wieder auf dem Niveau des vergangenen Sommers. „Es besteht weiterhin die Tendenz, neues Personal einzustellen“, sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe).

Laut Ifo stieg das Beschäftigungsklima sowohl im verarbeitenden Gewerbe als auch im Einzel- und Großhandel. Auch die Beschäftigungspläne im Dienstleistungsgewerbe seien „weiterhin leicht expansiv ausgerichtet“, sagte Wohlrabe. Lediglich im Baugewerbe hätten nach der starken Steigerung im Vormonat die Beschäftigungserwartungen wieder etwas nachgegeben.

Für das Beschäftigungsbarometer werden monatlich 9.500 Unternehmen nach ihren Beschäftigungsplänen für die kommenden drei Monate befragt. Im Oktober 2012 war der Index auf ein Zweijahrestief gefallen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ifo-umfrage-betriebe-wollen-personal-einstellen-61154.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen