Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

25.07.2017

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juli auf 116,0 Punkte gestiegen

Der Index steht im siebten Monat des Jahres bei 116,0 Zählern.

München – Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli gestiegen: Der Index steht im siebten Monat des Jahres bei 116,0 Zählern, teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Dienstag mit.

Im Juni war das Konjunkturbarometer auf 115,2 Punkte gestiegen. Beobachter hatten für Juli mit einem leichten Rückgang auf 114,9 Zähler gerechnet.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex gilt als wichtigster Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Er basiert auf rund 7.000 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Bauhauptgewerbes, des Großhandels und des Einzelhandels. Die Unternehmen werden gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate mitzuteilen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ifo-institut-fuer-wirtschaftsforschung-geschaeftsklimaindex-im-juli-auf-1160-punkte-gestiegen-99729.html

Weitere Nachrichten

Wasserfall

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bergbau verbraucht massiv Grundwasser

Die Bergbau-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und Ostdeutschland verbrauchen mit Abstand das meiste Grundwasser, das für die Trinkwasserversorgung in ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Affäre VDA-Chef Wissmann verspricht schnelle Diesel-Nachrüstung

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, verspricht eine schnelle Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen in Deutschland: "Die ...

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Kartellverdacht Daimler-Aufseher will umfassende Aufklärung

Daimler-Aufseher Roman Zitzelsberger fordert eine umfassende Aufklärung des Kartellverdachts gegen deutsche Autohersteller. "Es geht darum, verlorenes ...

Weitere Schlagzeilen