Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Industrieanlagen

© über dts Nachrichtenagentur

31.05.2014

Ifo-Geschäftsklima NRW im Abschwung

Auch im Bund sank der Ifo-Index im Mai.

Düsseldorf – In den nordrhein-westfälischen Unternehmen stehen die Zeichen auf Abschwung: Das Ifo-Geschäftsklima für die gewerbliche Wirtschaft Nordrhein-Westfalens ist im Mai im dritten Monat in Folge gesunken. Das ist das Ergebnis der monatlichen Umfrage des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung bei 1.000 NRW-Unternehmen, die der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) vorliegt.

Demnach ging das NRW-Ifo-Geschäftsklima von 11,2 auf nur noch 6,8 Punkte im Mai und damit auf den tiefsten Stand seit vergangenem Oktober zurück. Sinkt das Konjunkturbarometer drei Mal in Folge, sprechen Volkswirte von einem Abschwung oder einer beginnenden Rezession.

Auch im Bund sank der Ifo-Index im Mai, allerdings weniger stark als in NRW allein. Zudem war er im April bundesweit noch leicht gestiegen, in NRW dagegen gesunken.

„Von dem in den vergangenen neun Monaten zu beobachtenden Optimismus war im Mai kaum noch etwas zu spüren“, schreibt das Ifo-Institut in seiner Auswertung der NRW-Ergebnisse. Die NRW-Industrie sei „in Bezug auf das Auslandsgeschäft bei weitem nicht mehr so zuversichtlich wie zuletzt“.

Das Ifo-Institut ermittelt monatlich nicht nur den Ifo-Geschäftsklimaindex für die deutsche Wirtschaft insgesamt, sondern im Auftrag der landeseigenen NRW Bank auch einen Frühindikator speziell für die NRW-Konjunktur.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ifo-geschaeftsklima-nrw-im-abschwung-71267.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen