Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.01.2010

„Idiotentest“ – MPU soll reformiert werden

Goslar – Der sogenannte Idiotentest für Verkehrssünder muss nach Ansicht von Experten reformiert werden. Wie der „Focus“ vorab berichtet, zeichnet sich vor dem Verkehrsgerichtstag in Goslar unter den Referenten ein Konsens ab, dass die Kriterien der Medizinisch-psychologischen Untersuchung überprüfbarer werden müssen. Der 48. Verkehrsgerichtstag in Goslar, bei dem sich Mitte dieser Woche Verkehrsexperten unterschiedlicher Fachrichtungen treffen, wird dem Gesetzgeber wohl empfehlen, neue Regelungen zu finden. Der Präsident des Münchner Verwaltungsgerichts, Harald Geiger, kritisierte, die Gutachten würden „den tatsächlichen Ablauf einer Exploration“ meist nicht hergeben.

Er forderte eine „technische Aufzeichnung des Gespräches“, bestenfalls durch Videoaufnahmen. Dies mache „die Sache für uns Richter nachvollziehbar und für die Betroffenen auch“. Professor Lothar Schmidt-Atzert vom Institut für Psychologie der Philipps Universität Marburg bekräftigte, Ton- oder Videoaufnahmen steigerten die Qualität der Gutachten. „Denn dann muss ein solches Gutachten hieb- und stichfest sein“, sagte er. Die Aufnahmen seien „eine Motivation für den Psychologen, besonders sorgfältig zu arbeiten“. Mehr als 100.000 Verkehrssünder absolvieren jedes Jahr die Medizinisch-psychologische Untersuchung. Lediglich die Hälfte der Probanden besteht den Test auf Anhieb.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/idiotentest-mpu-soll-reformiert-werden-6235.html

Weitere Nachrichten

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Maas will härtere Strafen für Raser

Unmittelbar vor der Abstimmung im Bundestag hat Justizminister Heiko Maas (SPD) die Notwendigkeit betont, illegale Autorennen mit drastischen Strafen ...

Weitere Schlagzeilen