Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Ich war ziemlich naiv

© dapd

02.02.2012

Gwyneth Paltrow „Ich war ziemlich naiv“

“Ich war ziemlich naiv. Ich dachte es mir irgendwie, aber ich habe ihm die Story abgekauft”.

New York – Gwyneth Paltrow (39), US-amerikanische Schauspielerin, hat sich über die heimlichen Affären ihrer Ex-Freunde beklagt. Im US-Modemagazin “Harper’s Bazaar” offenbarte die Oscar-Preisträgerin, dass sie weiß, wie es sich anfühlt, hintergangen zu werden. “Ich hatte einen Freund, der mich die ganze Zeit betrogen hat. Ich war ziemlich naiv. Ich dachte es mir irgendwie, aber ich habe ihm die Story abgekauft.” Wen von den Verflossenen sie meinte, sagte sie aber nicht.

Paltrow ging von 1995 bis 1997 mit Brad Pitt (48) und war danach bis 2000 mit Ben Affleck (39) zusammen. Sie sagte nur, dass sie in jener Zeit “nicht glücklich” war. Dennoch verurteile sie andere nicht, die vom Weg abkommen. Paltrow ist seit 2003 mit Chris Martin (34), dem Sänger der britischen Band “Coldplay”, verheiratet, mit dem sie zwei Kinder, Apple (7) und Moses (5), hat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ich-war-ziemlich-naiv-37595.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen